Navigation überspringen.
Webhosting Testberichte - der große Provider Vergleich.

Auf diese Fallen sollten Sie bei der Webhosting Tarif Wahl besonders achten

1. Falle: Auswahl des Providers

Sie haben im Internet ein neuen, interessanten Webhosting Provider gefunden und Sie sich nicht sicher, ob dieser seriös ist. Zunächst sollte man sagen, dass kleinere Anbieter nicht zwangsläufig schlechter sind als größere Anbieter. Bedenken Sie beispielsweise: 1&1 mit über 2 Millionen Kunden wird Ihre Kündigung schneller wegstecken, als ein neues Webhosting Unternehmen. Logischerweise werden sich die Unternehmen entsprechend weniger bzw. mehr bemühen Ihnen bei der Leistung entgegenzukommmen. Schauen Sie aber unbedingt auch in das Impressum.

    Bei einem fehlerhaften Impressum, bei keiner Angabe einer Fax und Telefonnummer (deutsche Vorwahl oder 0800 Nummer) oder bei einer Limited sollten Sie grundsätzlich Abstand halten.

2. Falle: Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Häufig werben Webhosting Provider mit Sätzen wie "Wir garantieren eine Verfügbarkeit von mind. 99% im Jahresmittel". Rechnen wir diesen Satz doch hier kurz mal nach: ca. 8760 Stunden hat das Jahr. 1% Ausfall im Jahresmittel bedeutet also: Wenn Ihre Seite jeden Tag knapp 15 Minuten vollständig offline ist, so erfüllt der Webhosting Betreiber seine Aussage immer noch. Dazu kommen selbstverständlich noch Ausfälle, ohne Verschulden des Webhosting Betreibers. Dies wird nämlich meist ausdrücklich von den 99% Erreichbarkeit ausgeschlossen.
Außerdem ist eine solche Klausel rechtswidrig: "Das LG Karlsruhe hat in einem schon etwas länger zurückliegendem Urteil (Urt. v. 12.01.2007 - Az.: 13 O 180/04 KfH) entschieden, das eine Klausel in den AGB eines Webhostings-Unternehmens, wonach lediglich eine Erreichbarkeit von 99% im Jahresmittel gewährleistet wird, nach §§ 307 ff. BGB unwirksam ist, da die Bestimmung unzulässigerweise sowohl die Haftung für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten als auch für grobe Fahrlässigkeit ausschließt." (Zitat aus webhostlist.de Forum, abgerufen am 10.April 2008. Urheber Dr. Bahr).

3. Falle: Urheberrecht

Wie in diversen Foren und Berwertungsseiten zu lesen ist, werden sog. Urheberrechtsverstöße bei Revido.de sehr hart gehandhabt. Da ich selbst noch keine Erfahrungen mit eben diesem Provider gemacht habe, möchte ich ein Zitat einfach mal so im Raum stehen lassen:
"Berichtet wurde in diversen Boards und Foren von Accountsperrungen durch den Upload einer kostenlosen Spieledemo, anläßlich selbstgesungener mp3s oder anderer Musikdateien, die legal verbreitet werden dürften.[...]Die anfangs fälligen 96,80 pro Accountsperrung/AGB-Verstoß stockte Revido vor einiger Zeit auf: 193,20 Euro werden laut aktueller Preisliste fällig. Widersprechen Nutzer des Angebots der Zahlungsaufforderung oder kommen jener nicht nach, werden gelegentlich weitere 45,24 Euro fällig: diese Kosten entstehen mit dem zweiten Schreiben, welches Nutzer anschließend vom Anwalt Revidos erhielten." (Zitat von revido-de-ltd-streit-um-2006-06-01, von Gulli, abgerufen am 10. April.2008).
Weitere Erfahrungsberichte über Revito.de finden Sie bei webhostlist.de. Dabei sind auch positive Berichte gelistet.
Trotzdem habe ich zwei Empfehlungen:

    Grundsätzlich sollten keine urheberrechtlich bedenklichen Daten (egal bei welchem Provider) hoch geladen werden. Denn das kann wie im Zitat angedeutet mitunter sehr teuer werden.
    Meine persönliche Ansicht. Finger weg von Revido.de. Gerne lasse ich mich jedoch auch von positiven Bericht über diesen Provider eines besseren belehren.

Urheberrecht?Datenschutz!

Urheberrecht?Datenschutz! Besonders diese 3. Falle mit dem Urheberrecht hat mich doch sehr stuzig gemacht. Darf denn in Deutschland ein Provider anscheinend einfach (ohne vorherigen Verdacht) Zugriff auf die Daten eines Users nehmen? Meiner Ansicht nach doch nicht. Das sollte aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möglich sein. Meiner Ansicht nach sollte man Revido.de wirklich verklagen.

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Verhindert automatische SPAM-Beiträge.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.